Dienstag, 30. Mai 2017

Dr. Beachs Top 10 Strände in den USA 2017!

Seit 1991 kürt Dr. Stephen P. Leatherman, besser bekannt als Dr. Beach, in jedem Jahr die zehn besten Strände der USA. Hierzu hat der Professor and Director of the Laboratory for Coastal Research an der Florida International University einen Katalog von 50 Kritierien entwickelt, nach denen er die Strände bewertet. Unter den Kritierien finden sich Aspekte wie Wasser- und Sandqualität, sowie Sicherheit und Management. Der Wissenschaftler legt dabei besonderen Wert auf die Sicherheit des Strandes und das Umweltmanagement (environmental management); auch die Umsetzung von Rauchverboten am Strand fließt sehr positiv in die Bewertung ein. Laut Dr. Beach ist der Siesta Beach in Sarasota (Florida), zweitplatziert im vergangenen Jahr, der beste Strand der USA im Jahr 2017. Auf dem zweiten Platz folgt der Vorjahresdritte, der Kapalua Bay Beach auf Maui (Hawaii). Viel Spaß in den USA und gutes Reisen allerseits!

Dr. Beachs Top 10 Strände in den USA 2017:

  1. Siesta Beach, Sarasota, Florida
  2. Kapalua Bay Beach, Maui, Hawaii
  3. Ocracoke Lifeguarded Beach, Outer Banks of North Carolina
  4. Grayton Beach State Park,  Florida panhandle
  5. Coopers Beach, Southampton, New York
  6. Coast Guard Beach, Cape Cod, Massachusetts
  7. Caladesi Island State Park, Dunedin/Clearwater, Florida
  8. Hapuna Beach, Big Island, Hawaii
  9. Coronado Beach, San Diego, California
  10. Beachwalker Park, Kiawah Island, South Carolina
 

Dienstag, 23. Mai 2017

Lonely Planets Top 10 Reiseziele in Europa 2017!

Die Experten von Lonely Planet haben sich mal wieder zusammen gesetzt und die Top 10 Reiseziele in Europa herausgesucht, die Reisende im Jahre 2017 auf keinen Fall verpassen sollten. Die kroatische Hauptstadt Zagreb ist demzufolge in diesem Jahr die Destination, die man bei seinen Reiseplanungen nicht auslassen sollte. Auf dem zweiten Rang landet die schwedische Insel Gotland, gefolgt von Galicien im Nordwesten von Spanien. Es folgen der Norden von Montenegro, Leeds in England, die portugiesische Region Alentejo, Norddeutschland (!), Moldavien, Pafos auf Zypern und die französische Hafenstadt Le Havre. Eine bunte Mischung haben Leute vom Lonely Planet da zusammengestellt. Viel Spaß und gutes Reisen!

Lonely Planets Top 10 Reisziele in Europa 2017:

  1. Zagreb
  2. Gotland
  3. Galicien
  4. Norden von Montenegro
  5. Leeds
  6. Alentejo
  7. Norddeutschland
  8. Moldavien
  9. Pafos
  10. Le Havre



PS.: Nachdem man
Lonely Planet seinen Namen, eine Email-Adresse und sein Herkunftsland verraten hat, kann man sich übrigens das Kapitel "Zagreb" aus dem Lonely Planet "Croatia" kostenfrei als pdf herunterladen. 

Montag, 22. Mai 2017

Australien: Das Sydney Opera House in Sydney wird renoviert!

Das Sydney Opera House in Sydney wird in den kommenden sechs Jahren erstmals seit der Eröffnung im Jahre 1973 generalsaniert. Dazu wird das Wahrzeichen der Stadt zwar nicht vollständig geschloßen, aber die Besucher werden hier und dort nicht immer in den vollen Operngenuß kommen können. So schließt beispielsweise in der vorletzten Woche im Mai 2017 das Joan Sutherland Theatre (1507 Plätze), der eigentliche Opernsaal im Sydney Opera House, für sieben Monate seine Pforten. Die Concert Hall, der mit 2.679 Plätzen größte Saal, wird ab Mitte 2019 für 18 Monate geschlossen. Desweiteren werden zum Beispiel die Klimaanlage erneuert und barrierefreie Zugänge sowie zussätzliche Fahrstühle geschaffen. Für die Renovierung des Sydney Opera House sind zunächst 139 Millionen Euro veranschlagt. Viel Spaß in Sydney und gutes Reisen allerseits!


Mittwoch, 17. Mai 2017

Video: "A Taste of New York"!

Die Leute von Filmspektakel, einer Filmproduktion aus Wien in Österreich, haben endliche ihre "The Taste of..."-Serie fortgesetzt. Nach einem grandiosen Timelapse-Video über Österreich (The Taste of Austria >>) und einem nicht minder tollen Film über Wien (The Taste of Vienna >>), haben die Filmschaffenden sich jetzt New York vorgenommen. 
"The Taste of New York" ist ein außergewöhnliches Timelapse-Video über New York, das den Zuschauer die Stadt regelrecht fühlen läßt. Die Art und Weise wie Bild und (Original-)Ton verschmilzen ist einfach unfassbar gut gelungen - kudos Filmspektakel. Viel Spaß mit diesem einzigartigen Porträt New Yorks und gutes Reisen allerseits!




Montag, 15. Mai 2017

Malta: Das Hypogäum von Hal Saflieni ist seit heute wieder offen!

Das Hypogäum von Hal Saflieni in Paola auf Malta, unweit der Hauptstadt Valetta gelegen, öffnet heute (15 Mai 2017) endlich wieder seine Pforten. Die unterirdische Tempelanlage war seit dem 01 August 2015 aufgrund technischer Arbeiten geschlossen. Diese beinhalteten unter Anderem die Installation eines neuen Belüftungssystems, das zur  Bewahrung des empfindlichen Mikroklimas innerhalb der aus dem Neolithikum (3800 - 2500 v.Chr.) stammenden Anlgage entscheidend beiträgt. Gleichzeitig wurden auch geologische und archäologische Arbeiten durchgeführt. Da die Besucherzahl auf 80 pro Tag begrenzt ist, müssen Tickets für Führungen durch das Hypogäum von Hal Saflieni im Voraus im Internet bestellt werden.


Das
Hypogäum von Hal Saflieni ist eine unterirdische Tempelanlage, die sich über drei Ebenen auf ca. 500m² Grundfläche erstreckt. Es besteht aus zahlreichen Nischen, Räumen und Gängen, die wahrscheinlich kultischen Zwecken sowie als Begräbnisstätte dienten. Seit 1980 wird das Hypogäum von Hal Saflieni von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Viel Spaß auf Malta und gutes Reisen! 



Freitag, 12. Mai 2017

Locomore meldet Insolvenz an!

Update (12 Juli 2017): Aufgrund des laufenden Insolvenzantragsverfahrens verkehren bis zumindest zum 01 August 2017 keine Locomore-Züge zwischen Berlin und Stuttgart.
Locomore bemüht sich gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter weiterhin intensiv darum, eine möglichst zeitnahe Wiederaufnahme des Zugverkehrs zu ermöglichen. Es wurden mehrere Angebote von potenziellen Investoren beim vorläufigen Insolvenzverwalter abgegeben - wir sind guten Mutes und danken Euch für Euer Verständnis. (via locomore.com)

Update (31 Mai 2017): Aufgrund des Insolvenzantragsverfahrens muss Locomore aktuell bis zum 13 Juni 2017 den Zugverkehr zwischen Berlin und Stuttgart einstellen.
  • 01.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 01.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 02.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 02.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 03.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 03.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 04.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 04.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 05.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 05.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 06.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 06.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 07.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 07.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 08.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 08.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 09.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 09.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 10.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 10.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 11.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 11.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 12.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus

Update (22 Mai 2017): Aufgrund des Insolvenzantragsverfahrens muss Locomore aktuell bis zum 31 Mai 2017 den Zugverkehr zwischen Berlin und Stuttgart einstellen.
  • 22.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 22.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 23.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 23.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 24.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 24.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 25.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 25.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 26.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 26.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 27.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 27.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 28.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 28.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 29.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 29.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 30.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 30.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 31.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 31.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
Update (15 Mai 2017): Aufgrund des Insolvenzantragsverfahrens muss Locomore aktuell bis zum 21 Mai 2017 den Zugverkehr zwischen Berlin und Stuttgart einstellen.
  • 15.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 15.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 16.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 18.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 19.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 19.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 20.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 20.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 21.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
Laut einer Betriebsmeldung von Locomore und einer öffentlichen Bekanntmachung des Amtsgericht Berlin-Charlottenburg (AK 36l IN 2564/17), hat der private Fernzugbetreiber Locomore Insolvenz angemeldet. Ab heute Nachmittag 14:28 Uhr wird daher (vorläufig bis zum 15 Mai 2017) der Betrieb zwischen Berlin und Stuttgart eingestellt. Betroffen sind davon die folgenden Züge:
  • 12.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 13.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 13.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 14.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 14.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 15.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
Locomore scheint, so kann man die Betriebsmeldung zumindest lesen, die Flinte noch nicht ins Korn zu werfen und plant den Betrieb so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Ich drücke dann mal ganz kräftig die Daumen - auf die Verbindung zwischen Berlin und  Dortmund, Düsseldorf bzw. Köln, die im Frühjahr 2018 starten sollte, hatte ich mich eigentlich sehr gefreut. Schade! Trotzdem gutes Reisen allerseits!


Donnerstag, 11. Mai 2017

Die Top 10 "Instagram"-Spots in Deutschland!

Die internationale Online-Buchungsplattform TravelBird hat kürzlich einen etwas genaueren Blick auf Instagram geworfen und die Orte herausgesucht, die bei dem photosharing-Dienst am häufigsten genannt werden bzw. mit einem den jeweiligen Ort beschreibenden hashtag versehen werden. Neben der globalen Auswertung der Datensätze, hat TravelBird auch die Daten für die 11 Länder, in denen die Plattform mit einem eigenen Auftritt vertreten ist, herausgesucht. Genug der Erklärung - in Deutschland ist den Daten von Travelbird zu Folge die Berliner Mauer in Berlin mit aktuell 4.595.501 Tags der am häufigsten "instagrammed" Ort in Deutschland. Auf dem zweiten Platz folgt das Oktoberfest in München (2.262.885 tags) und auf Rang drei der Nürburgring in Adenau in der Eifel (557.342 tags). Im globalen Vergleich liegt aktuell das Disneyland in Anaheim (Kalifornien) auf Rang eins, gefolgt vom Eiffelturm in Paris auf Rang zwei und der Walt Disney World in Orlando (Florida) auf Rang drei. Die Berliner Mauer schafft es hier auf den fünften Rang und das Münchener Oktoberfest auf Rang 10. Viel Spaß mit Instagram und gutes Reisen allerseits!

Top 10 "Instagram"-Spots in Deutschland:

  1. Berliner Mauer in Berlin - 4.595.501 tags
  2. Oktoberfest in München - 2.262.885 tags
  3. Nürburgring in Adenau - 557.342 tags
  4. Fernsehturm in Berlin - 307.515 tags
  5. Europa-Park in Rust - 276.192 tags
  6. Kölner Dom in Köln - 174.435 tags
  7. Speicherstadt in Hamburg - 109.275 tags
  8. Schloss Sanssouci in Potsdam - 79.934 tags
  9. Frauenkirche in Dresden - 77.996 tags
  10. Signal-Iduna Park in Dortmund - 66.262 tags
Top 10 "Instagram"-Spots weltweit:
  1. Disneyland in Anaheim - 14.615.952 tags
  2. Eiffelturm in Paris - 7.253.011 tags
  3. Walt Disney World in Orlando - 5.465.098 tags
  4. South Beach in Miami - 4.689.396 tags
  5. Berliner Mauer in Berlin - 4.595.501 tags
  6. Las Vegas Strip in Las Vegas - 3.653.548 tags
  7. Big Ben in London - 2.561.617 tags
  8. Times Square in New York - 2.560.272 tags
  9. Notre Dame in Paris - 2.517.129 tags
  10. Oktoberfest in München - 2.262.885 tags

Dienstag, 2. Mai 2017

New York bekommt ein neues Fährennetz!

Seit gestern hat New York erstmals ein zentral organisiertes Netzwerk von Fähren, das in mehreren Schritten ausgebaut werden soll. Das bisherige Angebot an Fährverbindungen, welches sich vorallem durch seine Unübersichtlichkeit und unvollständige Abdeckung auszeichnete, soll so eine neue Qualität bekommen. Das Ticket für eine Fahrt mit einer "NYC Ferry" kostet aktuell $2,75 pro Person. Die blau-weißen Boote haben Platz für ca. 150 Personen und bieten neben kostenfreiem WiFi (derzeit noch nicht verfügbar) auch Stellplätze für Fahrräder und auf manchen Routen auch Stauraum für Surfbretter.
Nach Fertigstellung des neuen Fährennetzwerks in
New York wird dieses 20 Haltestellen umfassen und soll nach ersten Schätzungen rund 4,6 Millionen Fahrgäste pro Jahr transportieren.



Folgende Routen gibt es seit gestern bzw. kommen in den nächsten Wochen und Monaten hinzu:

  • von Manhattan zur Halbinsel Rockaway im Stadtteil Queens (01 Mai 2017)
  • über den East River nach Long Island City in Queens und nach Brooklyn (01 Mai 2017)
  • South Brooklyn (01 Juni 2017)
  • Astoria (01 August 2017)
  • Queens (01 August 2017)
  • Lower East Side (2018)
  • Bronx (2018)
Viel Spaß in New York und gutes Reisen!

PS.: Die Fahrt mit der Staten Island Ferry bleibt natürlich kostenlos und bietet nachwievor die Wohl besten Blicke auf die Freiheitsstatue!