Montag, 14. August 2017

London: Der Big Ben verstummt für vier Jahre!

Seit Anfang des Jahres wird der Elizabeth Tower, der 158 Jahre alte Uhrturm am Palace of Westminster in London, aufwendig renoviert und modernisiert. Unter anderem werden Lecks im und Korrosion am Stahldach beseitigt und die Zeiger der vier Zifferblätter bzw. der vier Meter lange Pendel überholt. Zudem werden die 28 Glühbirnen hinter jedem Ziffernblatt gegen LED-Leuchten ausgetauscht und ein Aufzug installiert. Um die Sicherheit der Handwerker während der Arbeiten am und im Turm zu gewährleisten, muss London vom 21 August 2017 an und wahrscheinlich bis zum geplanten Ende der Renovierungsarbeiten im Jahr 2021 auf den berühmten Glockenschlag des Big Ben, der 13,7 Tonnen schweren Glocke, die dem Elizabeth Tower den Namen im Volksmund gibt, verzichten. Nur zu besonderen Anlässen, wie zu Neujahr und dem Remembrance Sunday im November, werden die Glocken weiterhin schlagen. Viel Spaß in London und gutes Reisen allerseits!

Donnerstag, 10. August 2017

Rough Guides: 6 Reiseziele in Europa, die den Geldbeutel schonen! (Video)

Die Macher von Rough Guides, einem englischen Verlag für Reiseführer und alles erdenklich Artverwandte mit Sitz in London, haben pünktlich zur besten Reisezeit des Jahres eine Liste von sechs Reisezielen in Europa zusammengestellt, die den armen Geldbeutel möglichst schonend um seinen Inhalt erleichtern sollen. Den Anfang auf der Liste macht Porto in Portugal, gefolgt von der Halbinsel Peloponnes im Süden des griechischen Festlands und Budapest im leider aktuell politisch eher schwierigen Ungarn. Die drei weiteren Destinationen auf Rough Guides' Budgetliste für Europa sind die Küstenstadt Kotor in Montenegro, Slowenien und die autonome Gemeinschaft Andalusien im Süden Spaniens. Viel Spaß unterwegs und gutes Reisen allerseits!


Montag, 7. August 2017

Video: Mit einer historischen Kleinbahn durch Mallorca!

Für Viele steht Mallorca nachwievor nur für Ballermann, Bier, Schlager und Sangria aus Eimern. Dieser Blick auf die Insel, der sicherlich nicht nur unbegründet ist, hindert leider viele Reisende daran, die Insel einfach mal zu besuchen. Dass Mallorca viel mehr bietet als Sauferei, Strand und Schnitzel mit Pommes, zeigt Ria Ados kleiner Film "train ride through Mallorca", den sie im Frühling diesen Jahres auf der Insel gedreht hat. Der Film beschreibt Rias Eindrücke von einer Fahrt mit dem "roten Blitz" (Tren de Sóller), einer historischen Kleinbahn, die seit 1912 die Orte Sóller und Palma verbindet. Die 27 km lange Zugfahrt dauert pro Strecke ca eine Stunde und führt über 10 Haltepunkte, 13 Tunnel und einige Höhenmeter durch die wunderbare Landschaft des Tramuntana Gebirges. In Sóller angekommen, kann man in eine ebenfalls historische elektrische Straßenbahn einsteigen und die letzten 5 km (ca. 15 Minuten Fahrtzeit) bis zum vorgelagerten Hafen Port de Sóller fahren. Viel Spaß mit dem Video und ebensolchen auf Mallorca. Kudos Ria und gutes Reisen allerseits!


Dienstag, 1. August 2017

Infografik: Die am besten erreichbaren Flughäfen Europas!

So manch toller Flugdeal ließt sich preislich zunächst total super, bis man dann feststellt, wo genau der Zielflughafen liegt bzw. wie weit er vom eigentlichen Reiseziel entfernt ist. Berechnet man dann die Kosten für den Transfer vom Flughafen zum eigentlichen Ziel und zurück mit ein, kann sich der ach so tolle Deal schnell in ein nicht wirklich tolles Angebot wandeln. Einen guten Überblick über die diesbezüglich günstigsten Flughäfen in Europa gibt GoEuros aktuelle Infografik. In Punkto Erreichbarkeit ist laut den Recherchen der Reiseplattform der Flughafen in Nizza (NCE) am besten zu erreichen. Der Transfer in das Zentrum der Stadt dauert bei Fahrtkosten von 1,80€ mit öffentlichen Verkehrsmitteln gerade mal fünf Minuten. Auf dem zweiten Platz liegt der Flughafen von Lanzarote (ACE; 10 Min. 1,40€), gefolgt von Birmingham (BHX; 9 Min., 4€). Insgesamt finden sich unter den Top 10 der am besten zu erreichenden Flughäfen in Europa vier Airports in Deutschland. Auf den Plätzen vier bis sechs bzw. neun landen die Flughäfen von Frankfurt (FRA; 10 Min., 4,80€), Nürnberg (NUE; 12 Min., 3,00€), Köln/Bonn (CGN; 13 Min., 2,40€) und Leipzig-Halle (LEJ; 13 Min., 4,50€). In Bezug auf die Fahrtdauer vom Stadtzentrum zum Flughafen ist der Airport Düsseldorf euriopaweit auf dem zweiten Rang platziert. Berechnet man die Fahrtkosten in Höhe von 8€ aber mit hinzu, reiht sich der drittgrößte Flughafen Deutschlands auf dem 15. Platz ein. Am schlechtesten schneidet der Flughafen München (MUC; 33 Min., 10,80€) unter den deutschen Kandidaten ab und landet europaweit nur auf Platz 58. Kudos GoEuro für die Infografik und gutes Reisen allerseits!

Flughäfen, Ranking, Erreichbarkeit, Europa, Deutschland
Quelle: GoEuro

Donnerstag, 27. Juli 2017

Niederlande: Die Notrufsäulen entlang der Autobahnen werden abgeschaltet!

Eine kleine interessante Meldung für alle, die in den kommenden Monaten mit dem Auto in den Niederlanden unterwegs sein werden. Seit dem 01 Juli 2017 werden die gelben Notrufsäulen entlang der Autobahnen in den Niederlanden abgeschaltet. Aus gutem Grund, wie ich finde. Laut dem Verkehrsministerium in Den Haag kostet der Unterhalt der 3.300 Notrufsäulen im Jahr bei durchschnittlich 30.000 Notrufen ca. eine Millionen Euro. Da zudem so ziemlich jeder Verkehrsteilnehmer ein Mobiltelefon bzw. Smartphone dabei habe, so das Ministerium weiter, sei die Abschaffung damit absolut gerechtfertigt. Herr Dobrindt, was halten sie denn von dem Vorschlag? Viel Spaß in den Niederlanden und gutes Reisen allerseits!

Dienstag, 25. Juli 2017

Kostenloses WLAN am Düsseldorfer Airport!

Da führt mein Heimatflughafen kostenloses WiFi ein und ich bekomme es erst mit gut drei Wochen Verspätung mit. Wie dem auch sein - der Flughafen Düsseldorf hat Anfang Juli 2017 sein örtliches WiFi-Netz komplett und rund um die Uhr kostenfrei gemacht. Grundsätzlich ist das Netz jedem zugänglich, der ein entsprechendes Endgerät, also zum Beispiel Smartphone, Laptop oder Tablet, dabei hat. Einzige Voraussetzung ist das Akzeptieren der Nutzungsbedingungen des Düsseldorfer WiFi-Netzes. Wem das frei verfügbare Netz nicht schnell genug ist, kann sich in Düsseldorf auch in das Premium WiFi-Netz einwählen. Die Nutzung kostet vier Euro für 30 Minuten (24 Stunden gültig), sechs Euro für 60 Minuten (Gültigkeit von sieben Tagen) und zwölf Euro für 240 Minuten (365 Tage gültig). Nach der erfolgreichen Anmeldung startet ein Countdown, der jederzeit unterbrochen und später fortgesetzt werden kann. Der Zugang erfolgt über ein sicheres VPN-Netzwerk. Viel Spaß im Flughafen Düsseldorf und natürlich auch unterwegs! Gutes Reisen allerseits!

Freitag, 14. Juli 2017

Venedig plant die Einführung eines Buchungssystem für den Markusplatz!

Die italienische Stadt Venedig ächtzt seit Jahren unter den Scharen von Touristen, die die Lagunenstadt besuchen. Bis zu 100.000 Besucher, zu Zeiten des berühmten Karnevals sogar bis zu 130.000 Besucher, tummeln sich in den Gassen der Stadt. Um dem Chaos etwas besser Herr zu werden, plant die Stadtverwaltung nun die Einführung eines Buchungssystems für den Zugang zu dem wohl bedeutendsten und bekanntesten Platz in Venedig, dem Markusplatz. Ein "Numerus Clausus" für den Platz ist allerdings nicht geplant, so die Stadtverwaltung. Zunächst soll das neue Zugangssystem vorallem an Tagen mit besonders starken Touristenströmen den Zugang regeln; wie es dann weitergehen soll, ist derzeit leider noch nicht bekannt.

#EnjoyRespectVenezia

Vai al Contenuto Raggiungi il piè di pagina Venedig ist einzigartig auf der Welt und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe von einzigartigem kulturellem und landschaftlichem Wert, den es gilt, für künftige Generationen zu erhalten.

Mit Bekanntgabe der Pläne für den Markusplatz, hat Venedig auch die Aktion "EnjoyRespectVenezia" gestartet. Diese soll die Besucher der Stadt zum einen dazu aufrufen sich respektvoll zu verhalten und zugleich auch darüber informieren, was in Venedig verboten ist. Nützliches Wissen rund um Venedig soll "EnjoyRespectVenezia" ebenfalls vermitteln. Man kann gespannt sein. Viel Spaß in Venedig und gutes Reisen allerseits!


"Cuba ¡Está Volao!" - Das vielleicht beste Video über Kuba!

Der großartige Filmemacher Oliver Astrologo, dessen Video über Rom nachwievor zu meinen liebsten filmischen Stadtporträts zählt, hat kürzlich Kuba besucht und dort ein weiteres - im wahrsten Sinne des Wortes - außergewöhnliches Video gedreht. Er schafft es mit "Cuba ¡Está Volao!" wiedermal die Atmosphäre, die leisen Zwischentöne bzw. den Alltag einzufangen und gleichzeitig auch die Schönheit Kubas und die Postkartenmotive sinnvoll in die Dramaturgie des Videos einzubinden. In der Beschreibung zu "Cuba ¡Está Volao!" schreibt der Filmemacher: "This video is what we believe the essence of Cuba, an essence that we hope is never going to change and conform to an ever more westernized world.". Das gelingt ihm in meinen Augen zu 100%. Kudos Oliver, viel Spaß mit den Video und natürlich auch mal auf Kuba. Gutes Reisen allerseits!


Montag, 10. Juli 2017

Video: "Cape Town - like you've never seen"!

Dass Kapstadt in Südafrika eine der schönsten Städte der Welt, muss man wahrlich nicht mehr betonen. Trotzdem, oder gerade genau deshalb, freue ich mich immer wieder, wenn ich neue tollgemachte Videos über die Mother City in den Weiten des Netz finde. Dan Dedekinds "Cape Town - like you've never seen" ist genau eines dieser bildgewaltigen Videos, die auf außergewöhnliche Art und Weise Kapstadt porträtieren. Dabei stehen nicht unbedingt die klassischen Postkartenmotive im Vordergrund, sondern vorallem auch Bilder und Situationen, die das Alltägliche in Kapstadt wiederspiegeln. Genug der Worte. Stellt das Video auf Vollbild, setzt die Kopfhörer auf und genießt den zweiminütigen Ausflug nach Kapstadt . Kudos Dan! Viel Spaß mit dem Reiselustverstärker und gutes Reisen allerseits.


Donnerstag, 29. Juni 2017

Belgien: Verstärkte Sicherheitskontrollen an Hauptbahnhöfen in Brüssel, Antwerpen & Lüttich!

Ab 01 Juli 2017 warten auf Bahnreisende in Belgien, im besonderen auf Passagiere von internationalen Zügen und deren Gepäck, verstärkte Sicherheitskontrollen. Laut einer Meldung des Thalys, einer europäischen Hochgeschwindigkeitszuglinie die unter anderem Köln mit Brüssel und Paris verbindet, finden diese an den Bahnhöfen von Brüssel (Brüssel-Midi), Antwerpen (Antwerpen-Central) und Lüttich (Lüttich-Guillemins) statt. Es wird folglich geraten, dass Bahnreisende sich möglichst frühzeitig vor der geplanten Abfahrt an den Bahnhöfen einfinden sollen, so dass die Sicherheitskontrollen in aller Ruhe passiert werden können. Ankommende Passagiere sollten sich ebenfalls ein entsprechendes Zeitfenster lassen. Zudem scheint es durchaus sinnvoll, stets einen Reisepass oder Personalausweis mit sich führen. Trotzdem gutes Reisen allerseits!

Donnerstag, 22. Juni 2017

Die 20 meistbesuchten Museen 2016!

Vor ein paar Tagen hat die TEA (Themed Entertainment Association) in Kooperation mit AECOM den/die 2016 TEA/AECOM Theme Index and Museum Index herausgegeben. Die beiden Studien untersuchen die Besucherzahlen der weltweit populärsten Freizeitparks und Museen. Der Studie zu Folge ist war das Chinesische Nationalmuseum in Peking mit 7.550.000 Besuchern das meistbesuchte Museum des Jahres 2016. Auf dem zweiten Platz folgt das National Air and Space Museum in Washington DC und das Louvre in Paris, dem meistbesuchten Museum der vergangen Jahre. Wie auch schon zuvor, finden sich unter den Top 20 Museen keine Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dafür finden sich jeweils vier der zwanzig meistbesuchten Museen in London und Washington DC, sowie jeweils zwei in Paris, New York und Peking. Genau die Hälfte der Top Museen 2016 verlangen übrigens keinen Eintritt. Gutes Reisen allerseits!

Die 20 meistbesuchten Museen 2016:
  1. Chinesiches Nationalmuseum, Peking - 7.550.000 Besucher (+3,6%) - kein Eintritt
  2. National Air and Space Museum, Washington DC - 7.500.00 Besucher (+8,7%) - kein Eintritt
  3. Louvre, Paris - 7.400.000 Besucher (-14,9%) - Eintritt
  4. National Museum of Natural History, Washington DC - 7.100.000 Besucher (+2,9%) - kein Eintritt
  5. The Metropolitan Museum of Art, New York - 6.700.000 Besucher (+6,3%) - Eintritt
  6. British Museum, London - 6.420.000 (-5,9%) - kein Eintritt
  7. Shanghai Science & Technology Museum, Shanghai - 6.316.000 Besucher (+6,2%) - Eintritt
  8. National Gallery, London - 6.263.000 Besucher (+6,0%) - kein Eintritt
  9. Vatikan Museen, Vatikan (Rom) - 6.067.000 Besucher (+1,1%) - Eintritt
  10. Tate Modern, London - 5.839.000 Besucher (+23,9%) - kein Eintritt
  11. American Museum of Natural History, New York - 5.000.000 Besucher (0,0%) - Eintritt
  12. Nationales Palastmuseum, Taipeh - 4.666.000 Besucher (-11,8%) - Eintritt
  13. Natural History Museum, London - 4.624.000 Besucher (-12,5%) - kein Eintritt
  14. National Gallery of Art, Washington DC - 4.261.000 Besucher (+3,8%) - kein Eintritt
  15. Eremitage, St. Petersburg - 4.119.000 Besucher (+12,3%) - Eintritt
  16. Chinesisches Museum für Wissenschaft und Technologie, Peking - 3.830.000 Besucher (+14,0%) - Eintritt
  17. National Museum of American History, Washington DC - 3.800.000 Besucher (-7,3%) - kein Eintritt
  18. Reina Sofia, Madrid - 3.647.000 Besucher (+12,2%) - Eintrit
  19. Koreanisches Nationalmuseum, Seoul - 3.398.000 Besucher (+8,5%) - kein Eintritt
  20. Centre Pompidou, Paris - 3.300.000 Besucher (6,3%) - Eintritt

null

null

Freitag, 16. Juni 2017

Südafrika: Essen gehen in Kapstadt! (Video)

Freunde der Kulinarik, für den Fall das Kapstadt in Südafrika auf eurer bucket list vertreten ist, solltet ihr euch das folgende Video nicht entgehen lassen. Die Macher von Eat Out, dem aktuell wohl erfolgreichsten und bekanntesten Guide rund um das Thema Essen in Südafrika, haben unter dem Motto "48 hours in Cape Town: what to eat" sechs verschiedene Futterlokalitäten in Kapstadt herausgesucht, die euch theoretisch einen ganzen Samstag und einen ganzen Sonntag kulinarisch beschäftigen können. Guten Hunger, viel Spaß in Kapstadt und kudos Eat Out! Gutes Reisen allerseits!

1 City - 48 hours - 6 meals
  • Samstag, 09:00 -  Neighbourgoods Market, 373 Albert Rd, Woodstock
  • Samstag, 13:30 -  Fish on the Rocks, 1 Harbour Rd, Hout Bay
  • Samstag, 17:45 - The Silo Rooftop Bar, Silo Square, V & A Waterfront
  • Sonntag, 08:00 - Bistro Sixteen82, Steenberg Estate, Steenberg Rd, Tokai
  • Sonntag, 12:30 - The Pot Luck Club, 373-375 Albert Rd, The Silo, The Old Biscuit Mill, Woodstock
  • Sonntag, 18:00 - Chefs Warehouse at Beau Constantia, 1043 Constantia Main Rd, Glen Alpine, Constantia

Freitag, 9. Juni 2017

Kapstadt: Die Table Mountain Aerial Cableway schließt für Wartungsarbeiten!

Solltet ihr Ende Juli 2017 bzw. Anfang August 2017 nach Kapstadt in Südafrika reisen, könnt ihr leider nicht die berühmte Seilbahn nutzen um auf den noch berühmteren Tafelberg zu kommen. Die Table Mountain Aerial Cableway wird vom 24 Juli 2017 - 06 August 2017 den alljährlichen Wartungsarbeiten unterzogen. Diese beinhalten vorallem diverse Routinechecks und Säuberungsarbeiten. Wenn ihr trotzdem den Berg erklimmen wollt, gibt es diverse Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Eine Übersicht der beliebtesten Wanderwege am Tafelberg findet ihr hier; alternativ könnt natürlich auch geführte Touren buchen. Viel Spaß in Kapstadt und gutes Reisen!

Mittwoch, 7. Juni 2017

Reinigungs- & Wartungsarbeiten: Die Reichstagskuppel in Berlin schließt für 10 Tage im Juli 2017!

Solltet ihr im Juli 2017 nach Berlin reisen, müßt ihr gegebenenfalls auf den Besuch einer der touristischen Highlights der Stadt verzichten. Im Zeitraum vom 03.-07.07.2017 bzw. vom 17.-21.07.2017 (jeweils Montags bis Freitags) wird die Reichstagskuppel wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten geschlossen. Die Dachterrasse und das Dachgartenrestaurant bleiben aber zugänglich, so dass sich ein Besuch trotzdem lohnt.
Die rund 23 Meter hohe und 40 Meter breite Reichstagskuppel muss regelmäßig - wie sollte es auch anders sein - gereinigt und gewartet werden. Dieses geschieht in der Regel vier mal im Jahr. In diesem Jahr ist die Kuppel aus diesen Gründen noch einmal vom 09.-13.10. 2017 geschloßen.


Ein Beitrag geteilt von Seb Hermanns (@travelcomments) am

Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes in Berlin können kostenlos besichtigt werden. Eine Besichtigung ist jedoch nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Natürlich könnt ihr einen Besuch der Kuppel auch mit einer Führung durch das Regierungsviertel von Berlin kombinieren. Mehr Infos dazu gibts hier. Die Reichtagskuppel ist täglich von 08:00 bis 24:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 22:00 Uhr.

Dienstag, 30. Mai 2017

Dr. Beachs Top 10 Strände in den USA 2017!

Seit 1991 kürt Dr. Stephen P. Leatherman, besser bekannt als Dr. Beach, in jedem Jahr die zehn besten Strände der USA. Hierzu hat der Professor and Director of the Laboratory for Coastal Research an der Florida International University einen Katalog von 50 Kritierien entwickelt, nach denen er die Strände bewertet. Unter den Kritierien finden sich Aspekte wie Wasser- und Sandqualität, sowie Sicherheit und Management. Der Wissenschaftler legt dabei besonderen Wert auf die Sicherheit des Strandes und das Umweltmanagement (environmental management); auch die Umsetzung von Rauchverboten am Strand fließt sehr positiv in die Bewertung ein. Laut Dr. Beach ist der Siesta Beach in Sarasota (Florida), zweitplatziert im vergangenen Jahr, der beste Strand der USA im Jahr 2017. Auf dem zweiten Platz folgt der Vorjahresdritte, der Kapalua Bay Beach auf Maui (Hawaii). Viel Spaß in den USA und gutes Reisen allerseits!

Dr. Beachs Top 10 Strände in den USA 2017:

  1. Siesta Beach, Sarasota, Florida
  2. Kapalua Bay Beach, Maui, Hawaii
  3. Ocracoke Lifeguarded Beach, Outer Banks of North Carolina
  4. Grayton Beach State Park,  Florida panhandle
  5. Coopers Beach, Southampton, New York
  6. Coast Guard Beach, Cape Cod, Massachusetts
  7. Caladesi Island State Park, Dunedin/Clearwater, Florida
  8. Hapuna Beach, Big Island, Hawaii
  9. Coronado Beach, San Diego, California
  10. Beachwalker Park, Kiawah Island, South Carolina
 

Dienstag, 23. Mai 2017

Lonely Planets Top 10 Reiseziele in Europa 2017!

Die Experten von Lonely Planet haben sich mal wieder zusammen gesetzt und die Top 10 Reiseziele in Europa herausgesucht, die Reisende im Jahre 2017 auf keinen Fall verpassen sollten. Die kroatische Hauptstadt Zagreb ist demzufolge in diesem Jahr die Destination, die man bei seinen Reiseplanungen nicht auslassen sollte. Auf dem zweiten Rang landet die schwedische Insel Gotland, gefolgt von Galicien im Nordwesten von Spanien. Es folgen der Norden von Montenegro, Leeds in England, die portugiesische Region Alentejo, Norddeutschland (!), Moldavien, Pafos auf Zypern und die französische Hafenstadt Le Havre. Eine bunte Mischung haben Leute vom Lonely Planet da zusammengestellt. Viel Spaß und gutes Reisen!

Lonely Planets Top 10 Reisziele in Europa 2017:

  1. Zagreb
  2. Gotland
  3. Galicien
  4. Norden von Montenegro
  5. Leeds
  6. Alentejo
  7. Norddeutschland
  8. Moldavien
  9. Pafos
  10. Le Havre



PS.: Nachdem man
Lonely Planet seinen Namen, eine Email-Adresse und sein Herkunftsland verraten hat, kann man sich übrigens das Kapitel "Zagreb" aus dem Lonely Planet "Croatia" kostenfrei als pdf herunterladen. 

Montag, 22. Mai 2017

Australien: Das Sydney Opera House in Sydney wird renoviert!

Das Sydney Opera House in Sydney wird in den kommenden sechs Jahren erstmals seit der Eröffnung im Jahre 1973 generalsaniert. Dazu wird das Wahrzeichen der Stadt zwar nicht vollständig geschloßen, aber die Besucher werden hier und dort nicht immer in den vollen Operngenuß kommen können. So schließt beispielsweise in der vorletzten Woche im Mai 2017 das Joan Sutherland Theatre (1507 Plätze), der eigentliche Opernsaal im Sydney Opera House, für sieben Monate seine Pforten. Die Concert Hall, der mit 2.679 Plätzen größte Saal, wird ab Mitte 2019 für 18 Monate geschlossen. Desweiteren werden zum Beispiel die Klimaanlage erneuert und barrierefreie Zugänge sowie zussätzliche Fahrstühle geschaffen. Für die Renovierung des Sydney Opera House sind zunächst 139 Millionen Euro veranschlagt. Viel Spaß in Sydney und gutes Reisen allerseits!


Mittwoch, 17. Mai 2017

Video: "The Taste of New York"!

Die Leute von Filmspektakel, einer Filmproduktion aus Wien in Österreich, haben endliche ihre "The Taste of..."-Serie fortgesetzt. Nach einem grandiosen Timelapse-Video über Österreich (The Taste of Austria >>) und einem nicht minder tollen Film über Wien (The Taste of Vienna >>), haben die Filmschaffenden sich jetzt New York vorgenommen. 
"The Taste of New York" ist ein außergewöhnliches Timelapse-Video über New York, das den Zuschauer die Stadt regelrecht fühlen läßt. Die Art und Weise wie Bild und (Original-)Ton verschmilzen ist einfach unfassbar gut gelungen - kudos Filmspektakel. Viel Spaß mit diesem einzigartigen Porträt New Yorks und gutes Reisen allerseits!



Montag, 15. Mai 2017

Malta: Das Hypogäum von Hal Saflieni ist seit heute wieder offen!

Das Hypogäum von Hal Saflieni in Paola auf Malta, unweit der Hauptstadt Valetta gelegen, öffnet heute (15 Mai 2017) endlich wieder seine Pforten. Die unterirdische Tempelanlage war seit dem 01 August 2015 aufgrund technischer Arbeiten geschlossen. Diese beinhalteten unter Anderem die Installation eines neuen Belüftungssystems, das zur  Bewahrung des empfindlichen Mikroklimas innerhalb der aus dem Neolithikum (3800 - 2500 v.Chr.) stammenden Anlgage entscheidend beiträgt. Gleichzeitig wurden auch geologische und archäologische Arbeiten durchgeführt. Da die Besucherzahl auf 80 pro Tag begrenzt ist, müssen Tickets für Führungen durch das Hypogäum von Hal Saflieni im Voraus im Internet bestellt werden.


Das
Hypogäum von Hal Saflieni ist eine unterirdische Tempelanlage, die sich über drei Ebenen auf ca. 500m² Grundfläche erstreckt. Es besteht aus zahlreichen Nischen, Räumen und Gängen, die wahrscheinlich kultischen Zwecken sowie als Begräbnisstätte dienten. Seit 1980 wird das Hypogäum von Hal Saflieni von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Viel Spaß auf Malta und gutes Reisen! 



Freitag, 12. Mai 2017

Locomore meldet Insolvenz an!

Update (12 Juli 2017): Aufgrund des laufenden Insolvenzantragsverfahrens verkehren bis zumindest zum 01 August 2017 keine Locomore-Züge zwischen Berlin und Stuttgart.
Locomore bemüht sich gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter weiterhin intensiv darum, eine möglichst zeitnahe Wiederaufnahme des Zugverkehrs zu ermöglichen. Es wurden mehrere Angebote von potenziellen Investoren beim vorläufigen Insolvenzverwalter abgegeben - wir sind guten Mutes und danken Euch für Euer Verständnis. (via locomore.com)

Update (31 Mai 2017): Aufgrund des Insolvenzantragsverfahrens muss Locomore aktuell bis zum 13 Juni 2017 den Zugverkehr zwischen Berlin und Stuttgart einstellen.
  • 01.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 01.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 02.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 02.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 03.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 03.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 04.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 04.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 05.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 05.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 06.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 06.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 07.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 07.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 08.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 08.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 09.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 09.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 10.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 10.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 11.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 11.06.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 12.06.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus

Update (22 Mai 2017): Aufgrund des Insolvenzantragsverfahrens muss Locomore aktuell bis zum 31 Mai 2017 den Zugverkehr zwischen Berlin und Stuttgart einstellen.
  • 22.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 22.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 23.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 23.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 24.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 24.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 25.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 25.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 26.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 26.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 27.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 27.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 28.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 28.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 29.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 29.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 30.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 30.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 31.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 31.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
Update (15 Mai 2017): Aufgrund des Insolvenzantragsverfahrens muss Locomore aktuell bis zum 21 Mai 2017 den Zugverkehr zwischen Berlin und Stuttgart einstellen.
  • 15.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 15.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 16.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 18.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 19.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 19.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 20.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 20.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 21.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
Laut einer Betriebsmeldung von Locomore und einer öffentlichen Bekanntmachung des Amtsgericht Berlin-Charlottenburg (AK 36l IN 2564/17), hat der private Fernzugbetreiber Locomore Insolvenz angemeldet. Ab heute Nachmittag 14:28 Uhr wird daher (vorläufig bis zum 15 Mai 2017) der Betrieb zwischen Berlin und Stuttgart eingestellt. Betroffen sind davon die folgenden Züge:
  • 12.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 13.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 13.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 14.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
  • 14.05.2017 LOC 1819 Berlin - Stuttgart fällt aus
  • 15.05.2017 LOC 1818 Stuttgart - Berlin fällt aus
Locomore scheint, so kann man die Betriebsmeldung zumindest lesen, die Flinte noch nicht ins Korn zu werfen und plant den Betrieb so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Ich drücke dann mal ganz kräftig die Daumen - auf die Verbindung zwischen Berlin und  Dortmund, Düsseldorf bzw. Köln, die im Frühjahr 2018 starten sollte, hatte ich mich eigentlich sehr gefreut. Schade! Trotzdem gutes Reisen allerseits!