Freitag, 29. April 2011

Reiselustverstärker: Bern

Die Schweiz hat zwar keine eigentliche Hauptstadt, aber Bern, der Sitz der Regierung des Landes, ist Bern wohl als die de facto Hauptstadt zu bezeichnen. Die viertgrößte Stadt der Schweiz ist eine der ältesten Städte des Landes und wird alle Jahre wieder zu den beliebtesten Städtereisenzielen ggewählt. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang sicherlich die  mittelalterlich geprägte Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.



Donnerstag, 28. April 2011

Reiselustverstärker: Korsika

Die politisch zu Frankreich gehörende Insel Korsika ist nach Sizilien, Sardinien und Zypern mit einer Fläche von 8680 km² die viertgrößte Mittelmeerinsel. Die zu großten Teilen aus Hochgebirge bestehende Insel hat eine über 1000km lange Küste, die von zahlreichen Buchen geprägt ist. Gut 350 km der Küste hat Standstrände, der Rest ist Felsküste.
Auf Korsika herrscht ein typisches Mittelmeerklima mit heißen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern. Im Winter wirkt zumdem das Mittelmeer (13–24°C) als Wärmespeicher.



Lonely Planet verschenkt iPhone App: "Audio Walking Tours - Royal London"

Die Macher von Lonley Planet verschenken im Moment mal wieder eine iPhone App. Da ja die königliche Hochzeit in Großbritannien kurz bevor steht, gibts von Lonely Planet in diesen Tagen die App "Audio Walking Tours - Royal London" als gratis download. Wer also einen leichten Hang zum royalen London hat und die Stadt mal auf royalen Wegen erkunden möchte, sollte zuschlagen. Viel Spass in London!

Mittwoch, 27. April 2011

"Extreme Ski" Fahrer filmt Lawine aus der Luft!

Die extreme ski Fahrer Matthias Giraud und Stefan Laude wollten sich eigentlich nur selber im Rahmen eines Werbefilms für den Kamerahersteller GoPro (Helmkameras etc.) beim "extreme ski" fahren/fliegen filmen. Aber als sie gerade mit den Fallschirmen abgehoben waren, ging unter ihnen, dort wo sie gestartet waren, eine Lawine los.
Sehr beeindruckende Bilder! Und eindeutig zuviel Nervenkitzel für mich!



HolidayCheck: Hotel bewerten und Reisegutschein gewinnen

Das Meinungsportal für Reise und Urlaub HolidayCheck.de verlost vom 26.04.2011 bis einschließlich 09.05.2011 täglich einen 100 €-Reisegutschein unter allen eingehenden Hotelbewertungen. Teilnahmeberechtigt sind alle Bewertungen dieses Zeitraums, die kein gesondertes Prüfungsverfahren durchlaufen müssen und veröffentlicht werden.
Kleiner Tipp: je mehr Bewertungen Ihr abgebt, desto höher die Gewinnchancen!
Der Reisegutschein ist bis zum 20.05.2012 für Pauschalreisen, Lastminute – und Frühbucherangebote einlösbar.

Fallschirmspringen sah nie entspannter aus...

Als bekennender "Schisser" würde ich nie in ein Flugzeug steigen und dabei die Absicht haben mit einem Fallschirm in gewaltiger Höhe dort herauszuspringen. Aber das hier nun vorgestellte Video zeigt das Fallschirmspringen in einer durchaus akzeptablen Langsamkeit, die mich tatsächlich irgendwie dafür begeistern könnte.



Die Aufnahmen wurden im Februar 2011 gemacht und zeigen neben anderen die fünfmaligen Weltmeister Fred Fugen und Vince Reffett von Soul Flyers bei Sprüngen in Melbourne, Australien.

Dienstag, 26. April 2011

Reiselustverstärker: Schottland

Schottland hat mich vor einigen Jahren in seinen Bann gezogen. Und von daher sei auch mal wieder der heutige Reiselustverstärker ein Video über Schottland. Es zeigt, dank der Motive, der Musik und der Kameratechnik, mal ein anderes Schottlandbild. Nichts gegen Whisky, Schottenmuster und Haggis, aber das Video macht auf andere Weise mal wieder Lust auf die Highlands, die Schlösser und Burgen und die Landschaft auf der Insel!



Wissenschaftler entdecken 657 "neue" Inseln

Wie haben auf der Erde scheinbar zumindest 657 mehr Inseln, als zuvor gedacht. Zu dem Ergebnis kommen zumindest Wissenschaftler der Duke University und des Meredith College in North Carolina. Die Forscher analysierten hierfür Satellitenbilder, topografische Karten und Seekarten und zählten dabei anstelle der bis dato angenommenen 1492 Inseln 2149 sogenannte "barrier islands". "Barrier islands" sind meist flach und langegezogen, liegen küstennah und schützen so unter anderem das Festland vor Erosion und Sturmschäden. Eigentlich von der Größe her sehr klein, sind auch die Ostfrisischen Inseln sogenannte "barrier islands".


Größere Kartenansicht

Die weltweit insgesamt  2149 "barrier islands" haben zusammen eine Länge von knapp 21000 km und können, abgesehen von der Antarktis, an den Küsten aller Kontinente und Meere gefunden werden. Sie machen gut 10% der weltweiten Küstenlänge aus.
Die letzte "barrier island"-Zählung fand 2001 statt. Da damals beispielsweise wenige bis zu keine öffentlich zugänglichen Satellitenbilder in entsprechender Qualtität zur Verfügung standen, entdeckte die Wissenschaftler damals nur 1.492 Inseln dieser Art.

Donnerstag, 21. April 2011

Reiselustverstärker: Das Upo Wetland, Südkorea

Das Upo Wetland, gelegen in Südkoreas südöstlicher Provinz Gyeongsangnam-do, bildet die Heimstätte für gut 350 bedrohtre Tier- und Pflanzenarten. Trotzdem ein Großteil des Wetlands unter Naturschutz steht, wird es zu Teilen auch noch landwirtschaftlich genutzt. Ebenso ist die Fischerei teilweise noch erlaubt. Ökotouristische Projekte befinden sich in dem Wetland noch weitestgehend in der Entwicklungsphase, obwohl bereis seit 2007 das Upo Wetland Ecological Center besteht, das den Besuchern vorallem die Bedeutung des Wetlands für die Biodiversität Koreas verdeutlichen soll.


Mittwoch, 20. April 2011

Zwei deutsche Restaurants unter den Top 50 der San Pellegrino-Liste der besten Restaurants der Welt

Seit 10 Jahren wird die San Pellegrino-Liste der 50 besten Restaurants der Welt von der britischen Zeitschrift Restaurant Magazine herausgegeben. Die Liste basiert auf den Bewertungen von gut 800 kulinarischen Experten aus aller Welt. Der diesjährige Gewinner, wie auch schon im Vorjahr, ist das Restaurant NOMA aus Kopenhagen, Dänemark. Platz zwei und drei gehen an die spanischen Restaurants "Celler de Can Roca" in Girona und "Mugaritz" in der Nähe von San Sebastian.



Bestes deutsches Restaurant unter den Top 50 im Ranking ist das "Vendome" in Bergisch Gladbach auf Rang 21, gefolgt vom Restaurant "Aqua" in Wolfsburg (Rang 25). Unter den erweiterten Top 100 finden sich drei weitere Restaurants aus Deutschland. "Die Schwarzwaldstube" in Baiersbronn schafft es auf Rang 73, das Münchner Restaurant "Tantris" auf Rang 80 und das "Gästehaus Klaus Erfort" in Saarbrücken belegt Rang 88.

Dienstag, 19. April 2011

Das EU-weite Flüssigkeitsverbot in Flugzeugen wird für Transitpassagiere teilweise aufgehoben

update (03 Mai 2011): Die Europäische Union hält vorerst an dem Verbot der Mitnahme von Flüssigkeiten im Flug-Handgepäck fest. EU-Verkehrskommissar Siim Kallas empfahl den Mitgliedsländern am 29 April 2011, die geplante Lockerung "für eine befristete Zeit" aufzuschieben. Er begründete dies mit der zunehmenden Zahl von Ländern, die an dem Verbot festhalten wollen.

Am 29. April 2011 wird an deutschen, sowie einigen anderen EU-Flughäfen, das bisherige Flüssigkeitsverbot teilweise aufgehoben. Allerdings gilt dieses nur für Transitpassagiere aus Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU), die via Drittstaaten in die EU einfliegen und dort noch einmal umsteigen. Wer also zum Beispiel ein kanadischen Pass besitzt, per Langstreckenflug aus den USA kommend in Düsseldorf landet und von dort nach Hamburg weiterfliegt, ist teilweise vom Flüssigkeitsverbot ausgenommen. Diese Passagiere dürfen ab Ende April Flüssigkeiten mit an Bord nehmen, die in einem Duty-Free-Shop jenseits der Bordkartenkontrolle gekauft wurden, die in einem versiegelten, manipulationssicheren Plastikbeutel verschlossen sind und denen ein Kaufbeleg beiliegt, der nicht älter als 36 Stunden ist.
Das Flüssigkeitsverbot am 29. April 2013 in der EU vollständig aufgehoben werden. Bis dahin soll es Detektoren in Serienreife geben, die Flüssigkeiten in einem geschlossenen Handgepäckstück analysieren können.

Montag, 18. April 2011

Timelapse Video vom El Teide in Spanien

Über meine Bewunderung für timelapse Videos habe ich an dieser Stelle ja schon zur Genüge geschrieben. Da wundert es wahrscheinlich nicht, dass ich mal wieder eine neues Lieblingsvideo habe. The Mountain von Terje Sorgjerd haut mich einfach um. Gedreht wurde das Video am El Teide, dem höchsten Berg von Spanien und Standort des Teide Observatorium, einem der besten Observatorien der Welt.



Achtet bei Anschauen des Videos mal auf die Sequenz ab 0:32. Die Bilder zeigen einen Sandsturm, der eigentlich die Sahara heimgesucht hat, aber auch seine Auswirkungen am El Teide ziegt. Wow!

Video: Einmal jonglierend um die Welt

So manch einer wird sich vielleicht noch an die Videos von "Dancing Matt" erinnern, der vor einigen Jahren durch seine recht abstrakte Tanzeinlagen an den verschiedesten Orten der Welt auf sich aufmerksam machte. Nun versucht sich ein Jongleur bzw. "Entertainer" mit einer ähnlichen Masche. Luke Burrage ist zwischen 2009 und Januar 2011 in 70 verschiedenen Ländern gewesen und hat sich in jedem Land beim Jonglieren an besonderen Orten filmen lassen. Nettes Video, dass auf jeden Fall mal wieder schwer das Fernweh anfeuert.




Thema Auto - Sparfüchse tanken sonntags

Autofahrer, die am Freitag tanken, müssen beim Bezahlen besonders tief in die Tasche greifen. Wer hingegen am Sonntag den Tank nachfüllt, kann leicht den einen oder anderen Euro sparen. Wie die aktuelle ADAC Untersuchung der durchschnittlichen Tageskraftstoffpreise des gesamten Jahres 2010 zeigt, kostete Superbenzin an Sonntagen im Schnitt 1,387 Euro je Liter, an Freitagen 1,421 Euro – ein Unterschied von 3,4 Cent. Noch deutlicher fällt der Preisunterschied bei Diesel aus. So mussten die Autofahrer an Freitagen 1,231 Euro bezahlen, am letzten Tag der Woche hingegen nur 1,194 Euro. Der Preisvorteil für die Sonntagstanker beträgt demnach 3,7 Cent im Schnitt. Wie die ADAC Auswertung weiter zeigt, war der Montag im vergangenen Jahr der zweitgünstigste Tag zum Tanken. Noch 2008 und 2009 war der Montag der billigste Tag.

(c) adac
Die vorliegenden Durchschnittswerte zeigen, dass sich die Preise im Wochenverlauf nach einem regelmäßigen Muster entwickeln. Sie steigen von Montag bis Mittwoch deutlich an und fallen meist von Freitag auf Sonntag ab. Insgesamt hat sich das Sparpotenzial zwischen dem günstigsten und dem teuersten Wochentag im Vergleich zu den Vorjahren nochmals vergrößert. So betrug die Preisdifferenz 2007 für beide Sorten noch zwei Cent. Im Jahr 2008 vergrößerte sie sich auf 3,2 Cent (Benzin) beziehungsweise 3,1 Cent (Diesel), 2009 auf 3,5 Cent und im vergangenen Jahr bei Diesel bereits auf 3,7 Cent.
Angesichts der sich vergrößernden Preisunterschiede sollten die Autofahrer nach Empfehlung des ADAC ihre Sparmöglichkeiten nutzen und konsequent günstige Gelegenheiten zum Tanken wahrnehmen. Detaillierte Informationen zum Kraftstoffmarkt sowie zahlreiche Tipps zum Spritsparen findet man unter www.adac.de/tanken.

Samstag, 16. April 2011

HostelBookers verlost Reise in 7 beliebige Städte

Das Buchungsportal HostelBookers.de feiert seinen 7. Geburtstag, indem es eine Reise für zwei Personen in sieben beliebige Städte plus zweimal 1.000 Euro Taschengeld verlost.


Der Gewinn umfasst insgesamt sieben dreitägige Übernachtungen für zwei Personen in jeder beliebigen Stadt, in der HostelBookers Verfügbarkeit hat. Der Gewinner hat die Wahl einen dreiwöchigen Urlaub oder mehrere kleine Reisen zu buchen. Für die Teilnahme am Gewinnspiel muss lediglich eine Frage zu den HostelBookers Awards 2011 beantwortet und die eigene Email-Adresse angegeben werden.

Das Gewinnspiel findet zwischen dem 13. April 2011 und 15. Mai 2011 statt. Der glückliche Gewinner wird am 20. Mai 2011 per Zufall ausgewählt.

„Wir sind stolz auf unsere hervorragende Leistung in den vergangenen sieben Jahren und sind fest entschlossen der beste Anbieter von günstiger Unterkunft zu werden. Dieses Gewinnspiel ist ein Dankeschön an alle unsere Kunden, alt und neu, die erkannt haben, dass HostelBookers die beste Webseite für günstige Unterkünfte ist“, erklärt David Smith, COO bei HostelBookers.

Ausführliche Informationen zum Gewinnspiel sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von HostelBookers findet man unter http://de.hostelbookers.com/7-reiseziele.

Freitag, 15. April 2011

Time-lapse Portrait von New York City und San Diego

Und wiedermal habe ich gerade ein neues Wort gelernt - time-lapse portrait. Das genau zeigt nämlich das hier vorgestellte Video. Es ist ein regelrechtes Portrait der Städte New York City und San Diego. Allerdings kommt es weitestgehend ohne die typischen landmarks aus, sondern liefert ein anderes, sehr subejektives Bild ab. Ein Portrait halt.



Der Fotograf, Drew Geraci, scheint von den Mitteln der Time-Lapse-Fotografie vollkommen begeistert zu sein. So wird er unter anderem mit folgenden Worten zitiert: "Time-lapse is a way of life. And my life is taken 1 frame every .00000001 second."
Für das Video City Lapse: NYC and San Diego hat er insgesamt 13.000 Fotos zusammengeführt und daraus das 01:38min lange Video erstellt! Kudos!

Die Top 10 der Traumreiseziele der Deutschen

Der Online-Hotelreservierungsservice Hotel.de hat Ende März 2011 auf Basis einer Umfrage unter seinen Buchungskunden deren aktuelle Traumreiseziele ermittelt. Hierzu wurden insgesamt 11.000 Buchungskunden in den Ländern Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland befragt.

Auf die Frage, wohin sie am liebsten reisen würden, unabhängig der Kosten und Mühen, nannten die Umfrageteilnehmer aus Deutschland am häufigsten die Malediven. Die Karibik, mit ihren vielfältigen Möglichkeiten, ist das Traumziel Nummer 2. Etwas überraschend landet die Südsee mit 5,05 % nur auf Platz 5. Die USA und Australien können dagegen stärker bei den deutschen Umfrageteilnehmern punkten, nicht wenige träumen dabei von einer Rundreise durch die Staaten oder den australischen Kontinent. Ebenso scheinen unter anderem die norwegischen Fjorde oder die finnischen Seen und endlosen Wälder eine magische Anziehungskraft auszuüben. Die skandinavischen Länder zählen noch zu den zehn beliebtesten Traumzielen. Und für manchen darf es auch etwas ausgefallener sein. So wünschen sich rund ein Prozent der Umfrageteilnehmer eine Tour durch Alaska oder die Antarktis.

Top 10 der Traumziele der Deutschen:
  1. Malediven - 10,88%
  2. Karibik - 7,91%
  3. USA - 6,68%
  4. Australien - 6,03%
  5. Südsee - 5,05%
  6. Neuseeland - 4,62%
  7. Kanada - 3,55%
  8. Italien - 3,09%
  9. Skandinavien - 3,07%
  10. Mauritius - 2,91%

Donnerstag, 14. April 2011

"The Ride" - eine neue Art der Stadtrundfahrt in New York City

Stadtrundfahrten laufen bekannterweise ja eigentlich immer gleich ab. Man sitzt in einem Bus und passend zu jeder Sehenswürdigkeit betet der Reiseleiter bzw. ein Abspielgerät entsprechende Infos dazu herunter. Kann sehr interessant und informativ sein, aber auch einfach nur gähnend langweilg. "The Ride" in New York City hat da einen etwas anderen Ansatz - die Stadtrundfahrt ist zum einen eine klassische Tour durch die Stadt, aber zum anderen auch einfach Show... und New York City ist die Bühne.



Die Tour findet mehrmals täglich zwischen 12:00 mittags und 22:00 abends in New York City statt und ist ab 40,75€/Person erhältlich. Im Moment gibt es, als Introductory offer, für die Touren zwischen Montag und Donnerstag einen Preisnachlass von 10%. Treffpunkt ist zwischen 45th und 46th Strasse. Zur online Buchung gehts hier! Viel Spass in New York City!

apropos New York City - dieses Video "The Beat of New York"sollte euch gefallen! Anschauen!

Busfahren mal ganz anders - der Superbus!

Busse gelten, häufig zu Recht, einfach nicht als ein "stilsicheres" Transportmittel. Kann man verstehen. Allerdings kann ich nicht verstehen warum Menschen den Bus als Transportoption von vorn herein ausschließen. Busfahren ist zwar nicht so wirklich überragend toll, aber der Bus ist häufig genug einfach sehr praktisch... und eigentlich muss ein Bus mehr ja auch nicht sein. Eigentlich!
Das Image von Bussen bekommt jedoch durch den jetzt vorgestellten "Superbus" eine kleine neue Nuance. Der "Superbus", der eigentlich vielmehr dem Batmobil ähnelt als einem herkömmlich Bus, wurde von einem niederländischen Designteam und dem niederländischen Astronauten Wubbo Ockels, der schon an der Challenger mitwirken konnte, entwickelt. Ob der etwas andere Bus jedoch tatsächlich irgendwo eingesetzt werden wird, wage ich zu bezweifeln. Oder er wird als "stretch limo" angesehen; dann wiederum kann ich mich vorstellen, warum der Superbus neulich in den Emiraten auf einer Messe auf recht viel Interesse gestoßen ist.



Das Gefährt ist gut 4,6m lang, hat 3 Achsen mit 6 Rädern, 12 Türen und kann 23 Passagiere befördern. Die Spitzengeschwindigkeit des Superbus ist 255km/h. Jeder Passagier hat  am Sitz einen eigenen Airbag, TV und Internetanschluss.
Der Superbus ist aus sehr leichtem Carbon gebaut und wird mit einem durch eine leistungsstarke Lithiumbatterie unterstützten Elektromotor angetrieben.

Mittwoch, 13. April 2011

First Orbit – In 108 Minuten um die Welt

Der 108 min. Film "First Orbit" verbindet in einem bildgewaltigen Werk historische Tonaufnahmen des ersten Kosmonauten Juri Gagarin mit neuem Filmmaterial seiner Erdumrundung vor 50 Jahren. Mit Sonnenaufgang am 12. April 2011, zum 50. Jahrestag der ersten Reise des Menschen ins All, wird die Filmpremiere weltweit auf YouTube erlebbar. Internetnutzer aus Deutschland konnten ab 12.00 Uhr hiesiger Zeit live dabei sein.



In Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumbehörde ESA und den Astronauten der Internationalen Raumstation ISS zeichnet Filmemacher Chris Riley die Erdumrundung Gagarins auf faszinierende Art und Weise nach. Unter der Kameraführung des Astronauten Paolo Nespoli zeigt First Orbit atemberaubende Ansichten der Erde - digital und hochauflösend aus dem All. Das Filmmaterial gleicht die Umlaufbahn der Internationalen Raumstation ISS der ersten Erdumrundung Gagarins möglichst originalgetreu an. Es bietet den Zuschauern auf diese Weise faszinierende Ansichten der Erde durch die riesige neue Beobachtungskuppel Cupola der Weltraumstation.
Regisseur Chris Riley erklärt: "Wir haben historische Aufnahmen der Station Wostok I von Gagarin mit den neuen Aufnahmen von Paolo Nespoli verbunden und diese mit Untertiteln und der eigens komponierten Filmmusik von Philip Sheppard unterlegt. Auf diese Weise ist ein fesselnder Film entstanden, und ich freue mich sehr, ihn anlässlich dieses historischen Jahrestags Menschen auf der ganzen Welt kostenlos zugänglich zu machen."
Zusätzlich zu der Filmpremiere von First Orbit auf youtube.com/firstorbit und firstorbit.org organisiert das Netzwerk Yuri's Night Hunderte Premiere-Partys für den 12. April auf der ganzen Welt. Den Film anzusehen und in einem feierlichen Rahmen die historische Leistung Gagarins zu würdigen, als erster Mensch ins All gereist zu sein.

Video: In 2 Minuten von San Francisco nach Paris

Ein Blick auf vimeo fördert irgendwie immer wieder ganz schön große Videos hervor. Wie auch dieses hier vorgestellte - das Video dokumentiert die gut 11stündige Flugreise von San Francisco (USA) nach Paris (Frankreich) in 2 Minuten. Der Filmemacher hat dazu, laut eigenen Angaben, während des gesamten Fluges alle 2-30 Sekunden ein Foto aus dem Fenster des Fliegers gemacht. Ein paar iPhone-Aufnahmen und wahrscheinlich einige Stunden am Rechner später war dann das echt große Video "SF to Paris in Two Minutes" fertig. Kudos @ Beep Show!



Man beachte auch das Polarlicht über Grönland am Polarkreis ab ca. 1:08... Hammer!

London: Vier Sterne Hotel in London für £1 die Nacht

Wer gerade ein Hotel in London sucht, könnte bzw. sollte am Donnerstag, den 14. April 2011, um 13:00 versuchen zuzuschlagen. Das 4-Sterne-Hotel Hoxton in London senkt nämlich für 500 Zimmer, buchbar für den Zeitraum vom 1. Mai bis 31. Juli 2011, den Preis auf sage und schreibe £1/Nacht , so dass der glückliche Gast mindestens £48 im Vergleich zum Normalpreis einsparen kann.
Die Suchenden wissen ja schon wann sie nach London wollen, aber für alle anderen gilt: Überlegt euch am besten im Vorfeld schon die passenden Daten, damit es dann am Donnerstag entsprechend schnell gehen kann mit der Buchung. Wichtig: Für die Buchung ist unbedingt eine Kreditkarte notwendig.

ADAC: Europaweiter Test von Autobahn-Tankstellen

Autobahn-Tankstellen in Deutschland bieten einen guten Service, sind aber zu teuer.Vor allem für Getränke und kleine Snacks müssen Reisende hierzulande viel zu tief in die Tasche greifen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen ADAC Untersuchung im Rahmen von EuroTest an 77 Anlagen in elf europäischen Ländern. Die größten Mängel entdeckten die Tester bei der Toilettenhygiene. In 50 Anlagen wurden in den entnommenen Proben potenziell gesundheitsgefährdende Keime im Labor nachgewiesen. Lediglich 27 WC-Anlagen, sieben davon in Deutschland, waren frei von bedenklichen Erregern. Insgesamt schnitten 23 Tankstellen mit einem „gut“, 48 mit einem „ausreichend“ ab. Sechs Stationen fielen mit einem „mangelhaft“ komplett durch.

(c) adac.de

Testsieger mit der Gesamtnote „gut“ ist die Tankstelle Kozlov-Cerná Studánka in Tschechien auf der A1 Prag – Brünn. Sie glänzt durch gepflegte Toiletten, ein umfangreiches Warenangebot zu günstigen Preisen im Shop, barrierefreiem Zugang zu Kasse, Shop und WC. Zudem sind die Kraftstoffpreise per Informationstafel bereits vor der Autobahnabfahrt zu erkennen. Verlierer des ADAC Tests ist De Buunderkamp an der A12 Utrecht – Arnheim in den Niederlanden.
Die meisten deutschen Autobahn-Tankstellen landeten im Mittelfeld. Die zwölf  getesteten Anlagen sind meist gut ausgestattet und haben ein ausgewogenes Warenangebot, gehören aber in Europa zu den teuersten. Elf von zwölf fielen in der Kategorie „Preise“ durch. Das Sanifair-Konzept, das viele Tankstellen eingeführt haben, sorgt zwar für Sauberkeit, verteuert aber die Rast zusätzlich. Hier zahlt man beim Besuch der Toilette immer häufiger 70 Cent, von denen man nur 50 Cent beim Einkauf im Shop zurückbekommt. Beste deutsche Tankstelle mit der Note „gut“ wurde Aichen auf der A8 München – Stuttgart. „Mangelhaft“ erhielten Tecklenburger Land Ost (A1 Münster – Bremen) und Holzkirchen Nord (A8 Salzburg – München).
Der ADAC fordert von Tankstellenbetreibern sofortiges Handeln. Nirgends – und erst recht nicht in Europa – darf ein Toilettengang gesundheitsgefährdend sein. Auch der Service für Behinderte muss mit europaweit einheitlichen Standards ausgebaut werden. Außerdem sollten Reisende früher und besser über die Benzinpreise informiert werden. Die hohen Preise an deutschen Autobahn-Tankstellen sind laut ADAC gerade im Hinblick auf die Preise in den Nachbarländern mit ähnlichen Kostenstrukturen nicht gerechtfertigt.
Getestet hat der ADAC die 77 Anlagen mit seinen Partnerclubs nach den Kriterien Zu- und Abfahrten, Tankbereich, Shop, Sanitäre Einrichtungen, Hygiene und Preise.

Montag, 11. April 2011

Tapas in Santiago de Compostela, Spanien

Eine sehr großartige Restaurantidee kommt dieser Tage aus der spanischen Stadt Santiago de Compostela. Dort haben zwei Gastronomen einige Marktstände des Mercado de Abastos, dem ältesten und beliebtesten Markt der Stadt, in ein Restaurant verwandelt und es Abastos 2.0 genannt



In dem gerade mal rund 30 Quadratmeter großen Restaurant gibt es keinen Kühlschrank und keine Speisekammer. Alle Zutaten für die Mahlzeiten kaufen die Gastronomen direkt vor der Haustür auf dem Markt und bereiten sie umgehend zu. Guten Appetit!

USA: Jackson Hole Ski Resort im Miniatur-Time-Lapse Video!

Das Jackson Hole Mountain Resort ist ein Skigebiet in Wyoming, USA. Es liegt in Teton Village ungefähr 20km von Jackson und südlich des Grand Teton National Park. Benannt ist es nach dem Jackson Hole Valley. In den USA ist das Skigebiet, aufgrund der vielen sehr steilen Pisten, besonders unter "Freeski"-Fahrern beliebt.



Hätte ich jetzt ein wenig mehr Ahnung von Fotografie, könnte ich auch noch ein Wort zur verwendeten Tilt-und-Shift-Methode in Verbingung mit time-lapse bzw. "miniature faking" erzählen. Aber habe ich nicht ;-) Ich finde das Video einfach nur verdammt super!
Die Video verwendete Musik stammt von Thomas Newman - Any Other Name & Pink Floyd - Time (Pretty Lights Remix)

btw - Teile von "The Art of Flight" sind unter anderen in Jackson Hole gefilmt worden! 

Bericht über Berliner Backpacker in Nordafrika

Beim Blick in meinen RSS-Reader ist mir gerade ein sehr interessanter Artikel bzw. vielmehr Radiobeitrag aufgefallen. Eric Westervelt, ein in Deutschland lebender Korrespondent des amerikanischen NPR, einem Zusammenschluss von "freien" Radiosendern, beschreibt in dem Beitrag "Backpacking Through The Revolutions Of North Africa" seine Zusammentreffen mit dem 24jährigen Berliner Backpacker "Billy Six", der sich im Moment auf low budget-Reise durch den Norden des afrikanischen Kontinents befindet. Also wer mal gut fünf Minuten Zeit hat, sollte mal in den Bericht reinhören.

Bahnschnäppchen: Ab 19,- Euro ab 19 Uhr!

Die Deutsche Bahn poliert mal wieder am Image: Ab dem heutigen Montag (11 April 2011) offeriert die Bahn ihren Kunden Tickets quer durch Deutschland - zum Einheitspreis von 19 Euro. Damit kommen all diejenigen zum Zuge, die gerne abends unterwegs sind. Das Ticket gilt wochentags von Montag bis Samstag für eine einfache Fahrt 2. Klasse, jeweils ab 19 Uhr und bis 3 Uhr des Folgetages. Tickets gibt es nur, solange der Vorrat reicht. Das Ticket gilt für die einfache Fahrt in der 2. Klasse, auch im ICE. Sie legen sich bei der Buchung bereits auf einen bestimmten Zug fest. Mehr auf der website der Deutschen Bahn!